50 Jahre Revival Regatta der olympischen Segelwettbewerbe in Kiel

Geschrieben von Daniel Scheer am .

50 Jahre Revival Regatta der olympischen Segelwettbewerbe in Kiel
Mitte August wurde das 50Jahre Jubiläum der Olympischen Spiele mit einer großen Regatta im Kieler Olympiahafen gefeiert.
An den Start gingen die Bootsklasse Drachen, Star, FD und Tempest. Die Bootsklasse FD segelte Ihre Deutsche Meisterschaft und die Tempest Klasse ihre Weltmeisterschaft aus. Die Tempest ist ein offenes Kielboot, das etwas größer als ein Kielzugvogel ist, jedoch zusätzlich noch ein Spi und ein Trapetz besitzt.
In der Tempest Klasse segelten 33 Teams um den Weltmeistertitel, darunter Oliver und Daniel vom SCH, die als Vorschoter an den Start gingen. Oliver segelte mit Herbert Kujan vom Forgensee und Daniel durfte bei Alexander Morgenstern vom Duisburger Yachtclub aufs Schiff.Revival_Regatta_1

Hier der Bericht der Weltmeisterschaft aus Sicht von Daniel:
Am Sonntag, den 14.08.2022 trafen wir abends in Kiel ein. Am Montag nach der Vermessung der Schiffe konnten wir den restlichen Tag zum freien Training nutzen. Dabei zeigte sich Kiel von seiner besten Seite, denn es waren 3 bis 4 bft, die Sonne schien und es waren angenehme 24°C.
Am Dienstagnachmittag startete dann die Trainingswettfahrt, bevor es Mittwoch richtig losgehen sollte.
Die Trainingswettfahrt fand direkt vor dem Hafen auf Bahn „Hotel“ statt. Der Wind kann mit 2-3 Bft von Land. Dies erinnerte stark an die Bedingungen, die wir vom Baldeneysee kennen und so kamen wir als zweiter an der ersten Luvabahnmarke an. Am Ende dieser Trainingswettfahrt fuhren wir als 5. durchs Ziel.
Am Mittwoch sollten dann die offiziellen Wettfahrten beginnen. Da der Wind jedoch immer schwächer wurde, gab es lange Startverschiebung im Hafen. Am späten Nachmittag wurde dann noch ein Lauf bei wenig Wind gesegelt. Diesmal kamen Herbert und Oliver besser mit dem Wind klar und wurden neunter.
Im Laufe der Woche wurde der Wind immer mehr und am Samstag hatten wir dann sogar mal eine Wettfahrt mit 5 bis 6bft.
Am Ende konnten alle 9 geplanten Wettfahren gesegelt werden. Dabei haben Alexander und ich den Platz 6 ersegelt und Herbert und Oliver sind auf dem sensationellen 4ten Platz gelandet. Die beiden haben sogar den Preis für die wenigsten Punkte ohne Streicher gewonnen.
Insgesamt war es ein spektakuläres Event vor einer tollen Kulisse bei bestem Wetter. Dazu kommt noch der großartige Support an Land von Katja und Elisabeth. Viel mehr geht bei einer solchen Regatta einfach nicht.

IMG 7413

IMG 7408IMG 7409IMG 7410IMG 7411IMG 7412

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.